Wenn es in der Schule mal nicht so gut läuft …

Veröffentlicht von

…persönliche Unterstützung für Schülerinnen, Schüler, Eltern und Sorgeberechtigte an der Friesenschule Europaschule Leer

 

Angebote der Beratungslehrerin

Frau Wilkens

und des Schulsozialarbeiters

Herr Exeler

 

Liebe Schülerinnen und Schüler und liebe Eltern und Sorgeberechtigte!

Beratung leisten grundsätzlich alle Lehrerinnen und Lehrer der Friesenschule. Da sich aber die Lebens- und Erziehungsbedingungen von Kindern und Jugendlichen manchmal wesentlich verändern, kann gezielte präventive sowie innovative Beratung wichtig werden.

Im Einzelnen kann es z.B. um Hilfen

  • beim Lernen gehen (Förderberatung) / Erziehungsberatung)
  • zur Unterstützung bei Konflikten (Streitschlichtung / Konfliktberatung)
  • bei individuellen Problematiken (Einzelfallberatung)
  • in Mobbingsituationen gehen.

Daher stehen Euch und Ihnen in diesen Fällen die Beratungslehrerin (Frau Wilkens) und der Schulsozialarbeiter (Herr Exeler) der Friesenschule zur Verfügung.

Herr Exeler absolvierte an der Fachhochschule in Emden in der Zeit von 1998 – 2001 sein Studium in Sozialwesen mit Abschluss als anerkannter Diplom Sozialarbeiter/ -pädagoge. Er war seither u.a. in den Bereichen Intensivpädagogik und in der sozialpädagogischen Familienhilfe tätig.

Frau Wilkens ist ausgebildete Musiktherapeutin und Lehrerin mit den Fächern Musik, Religion und Englisch. Sie beendete 2008 ihre Ausbildung zur Beratungslehrerin. Seither ist sie in diesem Bereich tätig.

Wir können Gesprächspartner sein und unterstützen euch und Sie bei…

  • Fragen und Problematiken im Bereich des Lern- und Arbeitsverhaltens
  • individueller Förderung bei besonderer Begabung
  • Konflikten zwischen Schüler(-innen)
  • akuten persönlichen Konflikten und Notsituationen (z.B. Belästigungen im Internet)
  • weiteren schulischen, familiären oder persönlichen Krisen und Problemen
  • der Schullaufbahnberatung (Orientierung und Perspektivfindung)
  • der Vermittlung externer Beratungsdienste
  • bei Suchtverhalten

Wenn Ihr oder Sie zur Beratung kommen wollt bzw. wollen, dann…

  • unterliegt diese Beratung der eigenen Freiwilligkeit und
  • die Beratung unterliegt der Schweigepflicht.

Die Beratungslehrerin und der Schulsozialarbeiter geben Informationen nur mit eurem/ Ihrem Einverständnis weiter.

Beratungen können folgende Inhalte haben:

  • Einzelgespräche / Gruppenbespräche mit Erziehungsberechtigten, Schüler /-innen und /oder den beteiligten Lehrern
  • Einsatz von Diagnoseverfahren sowie Einleitung / Betreuung einer Fördermaßnahme
  • Angebote von Unterstützenden Maßnahmen in der Schule, wie z.B. die Streitschlichtung
  • Vermittlung von Kontakten zu außerschulischen Fachabteilungen und Institutionen wie Erziehungs- oder Drogenberatungsstellen
  • Vermittlung und Durchführung von Präventivmaßnahmen an der Schule, wie z.B. dem MIT („Mobbing-Interventions-Team“), Suchtpräventionstagen (Klasse 7) u.a.

Termine mit Frau Wilkens oder Herrn Exeler…

  • könnten mündlich oder schriftlich mit dem von Euch und Ihnen gewählten Ansprechpartner gemacht werden, z.B. über I Serv Friesenschule Leer
  • über das Sekretariat bei Frau Beck gemacht werden
  • über den Klassenlehrer / die Klassenlehrerin erfolgen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen