Aktuelles

Schüleraus“Flug“ zur Partnerschule nach Reepham

Details

Schüleraus“Flug“ zur Partnerschule nach Reepham

Bereits zum 17. Mal reiste in der vergangenen Woche eine kleine Gruppe Friesenschüler zu ihrer Partnerschule „Reepham High School“ nach Norwich in England. Sie nahmen dort am so genannten Remembrance Service teil, einer Veranstaltung, die dort jedes Jahr am 11. November stattfindet und ursprünglich dem Gedenken der Gefallenen des 1. Weltkriegs dient. Heute feiern die Briten diesen Tag alljährlich im ganzen Land, wobei heute – ähnlich dem deutschen Volkstrauertag - auch der Toten weiterer Kriege gedacht wird.

Die Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem aktuellen Motto „Flüchtlinge im Ersten Weltkrieg“. Hierzu präsentierten die Schülerinnen Svenja Bittner, Theresia Westphal, Piet Weber, Matthias Münkewarf, Tjard Bülte und Jonathan Zuidema eine Power-Point-Präsentation und informierten die etwa 200 geladenen Gäste über Flüchtlinge und deren Situation früher und heute. Eine ebenfalls angereiste Gruppe der belgischen Partnerschule „Sint-Aloysius-College“ aus Diksmuide und die gastgebenden Reepham-Schüler berichteten ebenfalls über Flüchtlinge der jeweiligen Länder. Während der Veranstaltung, an der wie in jedem Jahr einige Veteranen des 2. Weltkriegs teilnahmen, wurden außerdem von Schülern selbst verfasste Gedichte vorgetragen. Organisiert und geplant wurde die Fahrt wie in jedem Jahr von Herrn Seibt und Herrn Erdin. Dieser berichtet in seiner Rede von seiner Kindheit und Flucht aus Kurdistan und zog Parallelen zur heutigen kriegsbedingten Flüchtlingsproblematik in Europa.

Reepham2017

Sowohl die deutschen, als auch die belgischen Schüler/innen waren während des fünftägigen Aufenthalts in englischen Gastfamilien untergebracht, die sie auf der gemeinsamen Fahrt ins belgische Ypern im Mai dieses Jahres kennen gelernt hatten. Neben dem feierlichen Teil hatten die Schüler der drei teilnehmenden Nationen auch viel Spaß. So wurde gemeinsam die Stadt Norwich besucht, Seehunde am Strand von Horsey beobachtet und ein gemeinsamer Bowlingabend veranstaltet. Die Fahrt wird allen sicher in guter Erinnerung bleiben, zumal die Anreise dieses Jahr zum ersten Mal mit dem Flugzeug und einem Mietwagen in England durchgeführt wurde. Zahlreiche Freundschaften wurden geschlossen oder gefestigt und die englischen Schüler planen bereits einen Gegenbesuch in Leer. Die Organisatoren der Projektfahrt freuen sich schon jetzt auf die Fortsetzung dieses Friedensprojekts. Die Planungen der Fahrten nach Ypern und Reepham für das nächste Jahr haben schon begonnen. Auch die Sponsoren-Unterstützung ist gesichert: Im kommenden Jahr wird das Friedensprojekt - wie bereits die Ostfriesen Zeitung berichtete - durch die Spendengelder des Leeraner Citylauf gefördert. Darüber freuen wir uns ganz besonders!

Die Bilder gibt es hier.

   
Copyright © 2017 Europaschule Friesenschule Leer. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.