Aktuelles

Ypern 2016

Details

"Nie wieder Krieg"

Dass Krieg nicht nur Männersache ist, wissen die Schülerinnen und Schüler der Friesenschule spätestens seit der Fahrt ins belgische Ypern. Gemeinsam mit ihren Partnerschülern aus Reepham (GB) und Diksmuide (Belgien) informierten sich die Teilnehmer der drei Nationen gegenseitig über bekannte Frauen im Ersten Weltkrieg. Die Friesenschüler berichteten von Käthe Kollwitz. Die berühmte Künstlerin und Bildhauerin verlor im Krieg ihren Sohn Peter. Sie schuf die Skulptur "Trauerndes Elternpaar", die heute auf dem deutschen Soldatenfriedhof Vladslo an die Schrecken des Krieges erinnert.

Gemeinsam besuchten die drei Partnerschulen neben zahlreichen Soldatenfriedhöfen auch verschiedene Schützengrabensysteme und Museen am "Ypernbogen", der ehemaligen Frontlinie um die damals fast vollständig zerstörte Stadt Ypern. "Nie wieder Krieg"- diese Lehre nahmen die Schüler nach diesem Geschichtsunterricht der besonderen Art auf jeden Fall mit nach Hause.

Im November treffen sich die drei Partnerschulen erneut. Dann geht es wieder auf die Reise zum gemeinsamen Gedenken der Kriegstoten beim Remembrance Day in England.

Hier geht es zu den Bildern.

Hier geht es zum Artikel in einer britischen Zeitung (Reepham Life).

Ypern2016

   
Copyright © 2018 Europaschule Friesenschule Leer. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.