Archiv

Ostfriesen-Zeitung vom 28.09.2012:

 

Friesenschule in Leer nimmt wieder am Comenius-Projekt teil

Bildung Internationale Kooperation mit anderen Schulen

Leer - Die Leeraner Europaschule Friesenschule war in diesem Jahr erneut erfolgreich bei der Bewerbung zur Teilnahme am Comenius-Partnerschulprogramm der Europäischen Union.

„Comenius unterstützt die Mobilität von Schülern, Lehramtsstudierenden und Lehrern, fördert das Erlernen moderner Fremdsprachen und ermöglicht innovative Wege der Zusammenarbeit und Partnerschaft schulischer Einrichtungen in Europa“, heißt es in einer Mitteilung der Schule.

Zusammen mit der langjährigen Partnerschule Reep ham High School in England und weiteren neuen Partnerschulen in Belgien, Polen und der Türkei findet in den kommenden zwei Jahren eine intensive Zusammenarbeit statt. „Unter dem Motto ,Understanding History: Our Gateway to the Future’ werden sich die Teilnehmerschulen in erster Linie mit den Auswirkungen der Weltkriege auf die Entwicklung in Europa beschäftigen“, heißt es weiter.

Dazu sind zum einen gemeinsame Treffen an den Kriegsschauplätzen der Westfront in Belgien geplant, an denen die Schüler die noch heute sichtbaren Folgen des Krieges erkennen und deren Auswirkungen bis in die Gegenwart erfassen können. Zum anderen sind gegenseitige Besuche an den jeweiligen Partnerschulen angedacht. „Hier sollen dann die partnerschaftlichen Verbindungen ausgebaut und vertieft werden. Diese dienen dann als Basis für eine friedliche, gemeinsame Zusammenarbeit in der Zukunft“, teilte die Schule weiter mit

Geleitet wird die Projektteilnahme der Friesenschule von Inayet Erdin und Martin Seibt, die schon in den vergangenen Jahren erfolgreich gemeinsame Projekttage mit der Reepham High School durchgeführt hätten.

 

   
Copyright © 2018 Europaschule Friesenschule Leer. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.