Archiv

Spannende Lesung und noch spannendere Diskussion

Autorin Barbara Wendelken stellt Kriminalroman in der Friesenschule vor

Leer. Eine spannende Lesung und eine womöglich noch spannendere Diskussion mit der Autorin erlebten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen der Europaschule Friesenschule in Leer am vergangenen Mittwoch und Donnerstag. Die Schriftstellerin Barbara Wendelken, die aus Bremen stammt und in Moormerland lebt, präsentierte ihren KriminalromaKlasse 8bn „Berbertod“ und stellte sich den Fragen der Zuhörer. Das Besondere für die jungen Leser: Wendelkens Buch spielt in ihrer Heimatstadt Leer, und die Hauptperson der Romans ist kaum älter als die Schüler selbst.

Der 15-jährige Daniel Feuerbach, vom Stiefvater geschlagen und von seiner alkoholsüchtigen Mutter vernachlässigt, flüchtet aus seiner Familie, um auf der Straße zu leben – frei und ungezwungen, wie er glaubt. Das Leben als Obdachloser, also „Berber“, ist jedoch weit brutaler und gefährlicher, als er es sich vorgestellt hat. Der schüchterne Junge, der sich Zuwendung wünscht, den seine Erfahrungen aber menschenscheu und verschlossen gemacht haben, muss feststellen, dass es auch „ganz unten“ in der Gesellschaft keine Solidarität gibt. Das kostet ihn fast das Leben.

Als Daniel im Krankenhaus die kinderlose Dörthe Kröger trifft, die bereit ist, ihn bei sich und ihrem Mann aufzunehmen, scheint der Junge endlich einmal Glück zu haben. Der Wiedereinstieg ins bürgerliche Leben aber gestaltet sich schwierig. Daniel ist kaum fähig, jemandem zu vertrauen – und stößt seinerseits auf Vorurteile, Eifersucht und Ablehnung. Nach einer aus Frust durchzechten Nacht steht er wieder auf der Straße, schwer verletzt und unter Mordverdacht. Ob zu Recht oder zu Unrecht, das weiß nicht einmal er selbst …

Nach ihren Lesungen wurde Barbara Wendelken mit wohl überlegten Fragen nur so bombardiert. Woher nimmt sie ihre Ideen? Wer steckt hinter den Figuren? Warum Leer? Warum beherrscht sie die Jugendsprache so gut? Wie schreibt eine Autorin, was verdient sie und wie wehrt sie sich gegen Ideenklau? Die Autorin, die bisher 3Klasse 8b3 Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geschrieben hat, die in sieben Sprachen übersetzt wurden, blieb kaum eine Antwort schuldig. Nur die eine: Gibt es ein Happy End für Daniel? Das herauszufinden, überließ sie ihren Lesern.

„Berbertod“ ist im Leda-Verlag (Leer) erschienen, hat 270 Seiten und kostet 9.90 Euro. (Text und Fotos: Julia Gerdes)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




































Ostfriesen-Zeitung vom 08.02.2011

 

Sonntags-Report vom 20.02.2011

   
Copyright © 2018 Europaschule Friesenschule Leer. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.