Aktuelles

Deutscher Bildungsserver: Veranstaltungen

Das Informationsportal zum deutschen föderalen Bildungswesen.
Deutscher Bildungsserver: Veranstaltungen
  1. Vortragsreihe: Bildung und Digitalisierung: Was verändert sich an unseren Schulen?
    Im Wintersemester 2018/2019 veranstaltet das IDeA-Zentrum gemeinsam mit der Hessischen Lehrkräfteakademie und der Goethe-Universität Frankfurt eine öffentliche Vortragsreihe zum Thema „Bildung und Digitalisierung: Was verändert sich an unseren Schulen?“. Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, Studierende sowie die interessierte Öffentlichkeit. Termine und Vortragsthemen:30.01.2019 Was wissen wir aus der empirischen Bildungsforschungüber digitale Medien in Schule und Unterricht?Befunde und ImplikationenProf. Dr. Julia Gerick, Universität Hamburg13.02.2019 Digitalisierung und Bildung: Möglichkeiten und GrenzenProf. Dr. Klaus Zierer, Universität Augsburg27.02.2019 Informelles Lernen in Social-Media- und Computerspiel-Settings als Herausforderung für schulisches LernenPhilippe Wampfler, Universität Zürich, Kantonsschule Enge13.03.2019 Kompetenzorientierung und Digitalisierung –Chancen für das Lernen im 21. JahrhundertIngo Antony, Hessische Lehrkräfteakademie27.03.2019 Computerbasierte LernverlaufsdiagnostikProf. Dr. Elmar Souvignier, Universität Münster
  2. Call for Participation: GEF 2019 –The World Festival of Creativity in Schools
    The deadline for participation in the "GEF – World Festival of Creativity in Schools" is 28 February 2019. The event will take place from 1st of May to the 4th of May 2019. Schools of all levels and all over the world can participate. Besides the famous Italian Sanremo Song Festival, it is the second biggest event in Italy. For details on participation please click on the respective performing arts boxes/tiles (music, musical, dance and gymnastic, theater, movie, fashion and design). [Abstract: Editors of Education Worldwide] 
  3. Diagnostik - Digitalisierung - Didaktik
    Im Jahr 2009 hat Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert. Die nun beginnende zweite Dekade wirft die Frage nach den aktuellen Herausforderungen auf, die sich auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft stellen. Für das Arbeitsgebiet der allgemeine Pädagogik sowie der Sonderpädagogik stehen dabei Fragen nach der Weiterentwicklung tragfähiger didaktischer Konzepte und vor allem nach Möglichkeiten nachhaltiger Implementation im pädagogischen Alltag im Mittelpunkt. Die Rolle der Diagnostik muss neu gedacht und ausgehandelt werden. Und nicht zuletzt stellt uns die fortschreitende Digitalisierung vor die Frage, welche Teilhabechancen und -risiken sich in diesem Zusammenhang für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Unterstützungsbedarf ergeben. Unter dem Titel „Didaktik – Diagnostik – Digitalisierung: Herausforderungen der zweiten Dekade der UN-Behindertenrechtskonvention“ verbindet der sonderpädagogische Kongress relevante Themenstränge und setzt Impulse für die Entwicklung in den kommenden Jahren. Ein Themenstrang zu den sonderpädagogischen Schwerpunkt HÖREN und SEHEN komplettiert das vielfältige Angebot.
  4. Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF) und der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SGL) 2019
    Bildung vollzieht sich in Wechselwirkung mit verschiedenen Akteuren und ist damit an Kontexte gebunden. Kontexte heterogen und Bildungsprozesse kontextualisiert zu denken, hat sich in verschiedenen Forschungsbereichen zu einem Leitthema entwickelt.  Am Jahreskongress 2019 sollen Beiträge sowohl aus den Erziehungswissenschaften und den Fachdidaktiken wie aus anderen sozial- und kulturwissenschaftlichen Forschungszusammenhängen in den folgenden drei thematischen Feldern diskutiert werden: Theoretische Zugänge zu Heterogenität, Fachlichkeit in heterogenen Kontexten, Unterschiedliche Konzepte der Heterogenität und ihre Auswirkungen.
  5. Bildungswelten der Zukunft - BMBF-Bildungsforschungstagung 2019
    Die "Bildungsforschungstagung 2019" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung soll eine Dialogplattform sein: Sie soll dem Austausch dienen. Dabei richtet sie sich an alle, die in Wissenschaft, Bildungspolitik und Bildungspraxis arbeiten. Es geht um alle Bildungsetappen auf unserem Lebensweg: von der frühen Bildung bis zur beruflichen Bildung und zur Weiterbildung. Nicht zuletzt geht es auch um die non-formale und informelle Bildung, also das Lernen außerhalb von Kita, Schule und Hochschule. Das Motto der Tagung lautet: "Bildungswelten der Zukunft".
  6. "Kinderrechte leben" – Symposium zur frühkindlichen Bildung
    Seit 1992 gilt die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen in Deutschland nun schon. Aber immer noch werden die Rechte der Kinder und Jugendlichen zu wenig berücksichtigt. Die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz soll dies ändern - aber wird das reichen? Die Rechte der Kinder müssen gelebt, das heißt im Alltag umgesetzt werden. Erwachsene tragen hierfür die Verantwortung. Was heißt es für pädagogische Fachkräfte, die Schutz-, Förder- und Beteiligungsrechte der Kinder im Alltag der Bildungs- und Betreuungseinrichtungen fest zu verankern? Die Anmeldung ist hier ab Mitte Januar 2019 möglich.
   
Copyright © 2018 Europaschule Friesenschule Leer. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.